DSGVO - Datenschutzerklärung der Firma Smart Work sp. z o.o.

Polityka prywatności

1. Gegenstand der Datenschutzerklärung.

Unser Ziel ist es, Ihnen ein Gefühl der Sicherheit auf unserer Website zu geben. Bitte lesen Sie daher die folgende Zusammenfassung sorgfältig durch, um zu erfahren, wie unser Online-Dienst funktioniert. Sie können sicher sein, dass Ihre Daten transparent und fair verarbeitet werden und dass wir alles daran setzen werden, dass Ihre Daten sorgfältig und verantwortungsbewusst behandelt werden.

Der Zweck dieser Datenschutzerklärung ist es, Sie darüber zu informieren, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden, für die wir alle Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) erfüllen.

2. Definitionen.

Für die Zwecke dieser Datenschutzerklärung verwenden wir die nachstehenden Begriffe. Mit den in dieser Datenschutzerklärung verwendeten Begriffen definieren wir folgende Begriffe:

  1. Datenverwalter (Wir) – Smart Work spółka z ograniczoną odpowiedzialnością mit Sitz in Świdnica, Rynek 1a, eingetragen in das Handelsregister des Landesgerichtsregisters (KRS) beim Amtsgericht für Wrocław-Fabryczna in Wrocław, 9. Wirtschaftsabteilung des Landesgerichtsregisters unter KRS-Nummer 0000550541, Steuernummer NIP: 8842754100, d. h. ein Rechtsträger, der gemäß der DSGVO über die Art und Weise und den Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten entscheidet.
  2. Personenbezogene Daten – Alle Informationen über eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person durch einen oder mehrere Faktoren, die spezifisch für die physische, physiologische, genetische, mentale, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identität dieser Person sind, einschließlich IP-Gerät, Standortdaten, Web-Identifikator und Informationen, die durch Cookies und andere ähnliche Technologien gesammelt werden.
  3. Datenschutzerklärung – diese Datenschutzerklärung.
  4. DSGVO – Verordnung des Europäischen Parlaments und Rates (EU) Nr. 2016/679 vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten und zum freien Verkehr derartiger Daten sowie zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG.
  5. Online-Dienst – Online-Dienst unter der Adresse www.smartwork.pl samt allen Unterseiten.
  6. Nutzer, Kunde (Sie) – jede natürliche Person, die die Website besucht oder, je nach Kontext und Situation, die beabsichtigt, die auf der Website angebotenen Dienste und Funktionalitäten zu nutzen oder diese bereits nutzt.

3. Umfang der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur in dem Umfang, der erforderlich ist, um die dargestellte Funktionalität des Dienstes zu gewährleisten, z. B. wenn Sie unsere Kontaktformulare nutzen, um uns eine Frage zu stellen, ein Angebot anzufordern oder Kontakt aufzunehmen.

Die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Daher ergreifen wir technische und organisatorische Maßnahmen, um den Schutz Ihrer bei uns gespeicherten Daten zu gewährleisten und Verlust und Missbrauch durch Dritte wirksam zu verhindern. Unsere Mitarbeiter, die an der Verarbeitung personenbezogener Daten beteiligt sind, sind insbesondere an die Verpflichtung zur Wahrung der Vertraulichkeit der Daten gebunden.

Wir schützen Ihre personenbezogenen Daten, indem wir sicherstellen, dass sie in verschlüsselter Form übertragen werden, z. B. verwenden wir SSL (Secure Sockets Layer) bei der Kommunikation mit Ihrem Browser. In Ihrem Browser erscheint ein Vorhängeschloss-Symbol, damit Sie sehen können, wann die SSL-Verbindung hergestellt ist. Um den Schutz Ihrer Daten jederzeit zu gewährleisten, werden die technischen Sicherheitsmaßnahmen regelmäßig überprüft und gegebenenfalls an neue technologische Standards angepasst. Diese Regelung gilt auch für Unternehmen, an die wir die Verarbeitung und Nutzung von Daten gemäß unseren Anweisungen auslagern.

Wir weisen darauf hin, dass wir die gesammelten personenbezogenen Daten nicht an andere Personen oder Institutionen weitergeben, verkaufen oder verleihen, es sei denn, dies geschieht mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung oder auf Ihre Aufforderung, in Übereinstimmung mit geltendem Recht oder auf Antrag eines Gerichts, einer Staatsanwaltschaft, einer Polizei oder einer anderen autorisierten Behörde, im Falle eines Verstoßes durch andere Nutzer des Gesetzes.

4. Zwecke der Verarbeitung von personenbezogenen Daten.

Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten für folgende Zwecke:

  1. Abschluss und Erfüllung des Vertrags im Bereich der von uns erbrachten Dienstleistungen.
  2. Beantwortung der gestellten Fragen und Präsentation des Angebots.
  3. Kundenbetreuung vor Vertragsabschluss, im Rahmen des Vertragsabschlusses und nach Vertragsabschluss - telefonisch und elektronisch.
  4. Förderung unserer Marke durch den Einsatz von Social Media.

5. Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten kann auf der Grundlage der folgenden Rechtsgrundsätze erfolgen:

  1. 1. Der Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO gilt als Rechtsgrundlage für Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Verarbeitung, für die wir Ihre Einwilligung zum jeweiligen Verarbeitungszweck beziehen.
  2. 2. Der Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO besagt, dass personenbezogene Daten zwecks Vertragserfüllung verarbeitet werden dürfen. Gleiches gilt für alle Verarbeitungstätigkeiten, die zur Durchführung vorvertraglicher Tätigkeiten erforderlich sind, wie z. B. die Bearbeitung von Anfragen hinsichtlich unserer Dienstleistungen.
  3. 3. Der Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO findet Anwendung in Bezug auf unsere berechtigten Interessen, insbesondere die Förderung unserer Marke in sozialen Medien. Unser Interesse ist es, zuverlässige und öffentliche Informationen über unsere Aktivitäten, unseren Umfang und unsere Qualität der Dienstleistungen bereitzustellen.

6. Recht auf Datenübermittlung.

Die Bereitstellung personenbezogener Daten durch Sie im Falle der Bereitschaft zum Abschluss eines Vertrages ist eine vertragliche Verpflichtung - die Daten sind für uns notwendig, um den Vertrag und seine ordnungsgemäße Erfüllung abzuschließen. Die Nichteingabe von Daten hindert uns daran, den Vertrag abzuschließen oder sogar den Vertrag zu erfüllen.

In übrigem Umfang ist die Bereitstellung von Informationen völlig freiwillig, aber notwendig, um Ihre Frage zu beantworten.

7. Kategorien der im Online-Dienst verarbeiteten Daten.

 

  1. Verwendung von Kontaktformularen. Informationen über unsere Dienstleistungen vor Vertragsabschluss, im Zusammenhang mit dem Vertragsabschluss und nach dessen Abschluss sind über die im Online-Dienst verfügbaren Kontaktformulare oder per E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse oder per Telefonkontakt unter der angegebenen Telefonnummer möglich. Die Nutzung der oben genannten Funktionalitäten erfordert die Angabe von Vor- und Nachnamen, E-Mail-Adresse, Nachrichteninhalt und ggf. Firmenname.
  2. Soziale Medien. Wir führen Firmenprofile in sozialen Medien (Facebook, Instagram, Twitter, Vimeo). Die Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich im Rahmen des Profilmanagements, unter anderem zur Information über unsere Aktivitäten und zur Förderung verschiedener Arten von Veranstaltungen, Dienstleistungen und Produkten sowie zur Kommunikation mit Nutzern über die in sozialen Medien verfügbaren Funktionalitäten. Unser Ziel ist es, unsere eigene Marke zu fördern und eine Markengemeinschaft aufzubauen und zu pflegen.

8. Cookies und ähnliche Technologien.

Unser Online-Dienst verwendet keine Cookies oder sonstige andere ähnliche Technologien.

9. Dauer der Datenverarbeitung.

Cookies und die Dauer der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten hängen von der Art der Dienstleistung und dem Zweck der Verarbeitung ab. Ihre Daten werden in der Regel während der Erbringung einer Dienstleistung oder der Ausführung eines Auftrags, bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung oder wirksamen Widerspruch gegen die Datenverarbeitung verarbeitet, wenn die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung unser berechtigtes Interesse ist.

Die Verarbeitungsdauer kann verlängert werden, wenn die Verarbeitung zur Begründung und Durchsetzung oder Abwehr etwaiger Ansprüche erforderlich ist, und danach nur, wenn und soweit dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Nach Ablauf der Verarbeitungsfrist werden die Daten unwiderruflich gelöscht oder anonymisiert.

Sobald der Zweck entfällt oder erfüllt ist, werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht oder deren Verarbeitung eingeschränkt. Bei eingeschränkter Datenverarbeitung werden diese gelöscht, sobald die gesetzlich, vertraglich oder satzungsgemäß vorgeschriebenen Aufbewahrungsfristen enden, um eine solche Löschung zu verhindern, es sei denn, es besteht Grund zu der Annahme, dass eine solche Löschung die berechtigten Interessen gefährden würde, und unter der Voraussetzung, dass eine solche Löschung aufgrund der Besonderheit der Speicherung nicht mit unverhältnismäßigem Aufwand verbunden wäre.

10. Ihre Datenschutzrechte.

Im Zusammenhang mit der Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten steht Ihnen im Rahmen der DSGVO eine Reihe von Rechten zu. Wenn Sie eines dieser Rechte kostenlos ausüben möchten, senden Sie uns einfach eine Nachricht zu. Sie können die folgenden Kontaktdaten ohne andere als die von Ihrem Telekommunikationsdienstleister für die Übermittlung der Nachricht erhobenen Kosten nutzen:

  • E-Mail-Adresse: iodo@smartwork.pl
  • auf herkömmlichem Postweg: Smart Work sp. z o.o., Rynek 1A, Świdnica.

Zu Ihrer Sicherheit behalten wir uns das Recht vor, bei der Beantwortung bestehender Anfragen weitere Informationen zur Bestätigung Ihrer Identität einzuholen. Wenn eine Identifizierung nicht möglich ist, behalten wir uns auch das Recht vor, die Beantwortung Ihrer Anfrage abzulehnen.

Für die vollständige Ausübung Ihrer Rechte behalten wir uns auch das Recht vor, Ihre Anfrage zu klären, insbesondere wenn sie für uns nicht ausreichend klar ist.

11. Recht auf Datenzugriff.

Sie haben das Recht, von uns Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Mit dem Antrag auf Zugang zu Ihren Daten erhalten Sie Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, insbesondere über den Zweck und die Rechtsgrundlage der Verarbeitung, den Umfang der gespeicherten Daten, die Rechtsträger, an die die personenbezogenen Daten weitergegeben werden, und das geplante Datum ihrer Löschung.

12. . Recht auf Datenberichtigung.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten unverzüglich berichtigt und/oder ergänzt werden. Es ist unsere Pflicht, dafür zu sorgen, dass unsere Kommunikation untereinander auf wahren, vollständigen und aktuellen Informationen basiert.

13. Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt wird, wenn Sie die Richtigkeit der über Sie gespeicherten Daten in Frage stellen, wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist und wir diese Daten nicht mehr benötigen, Sie aber nicht wünschen, dass die Daten gelöscht werden und Sie von ihnen verlangen, dass sie Ihre gesetzlichen Rechte mitteilen, ausüben oder verteidigen oder wenn Sie gegen ihre Verarbeitung Einspruch erhoben haben.

14. Recht auf Datenlöschung.

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, es sei denn, dies ist erforderlich, um die Meinungsfreiheit, den freien Zugang zu Informationen, die Einhaltung einer gesetzlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses, zur Einreichung oder Verteidigung gegen Ansprüche oder zu Strafverfolgungszwecken zu gewährleisten.

15. Informationsrecht.

Wenn Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Datenverarbeitung gemeldet haben, werden wir alle Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten über die Art und Weise der Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Datenverarbeitung informieren, es sei denn, dies ist unmöglich oder erfordert einen unverhältnismäßigen Aufwand.

16. Recht auf Datenübertragung.

Sie haben das Recht, eine Kopie der uns zur Verfügung gestellten Daten zu erhalten, die Ihnen oder einem Dritten in einem strukturierten, standardisierten und maschinenlesbaren Format zugesandt wird. Wenn Sie die Übermittlung dieser Daten an einen anderen Datenverantwortlichen wünschen, geschieht dies, soweit dies technisch möglich ist.

17. Widerspruchsrecht.

Wenn Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage des berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, der Verarbeitung gemäß Art. 21 DSGVO jederzeit zu widersprechen.

18. Recht auf Widerruf der Einwilligung.

Wenn Ihre Daten im Rahmen der Einwilligung verarbeitet werden, haben Sie das Recht, diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies hat keinen Einfluss auf die bisher erhobenen Daten. Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass es aus technischen Gründen eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen kann, Ihre Abmeldeerlaubnis zu bearbeiten, und dass Sie für einen solchen Zeitraum weiterhin Mitteilungen von uns erhalten können.

19. Recht auf Einreichung einer Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde.

JWenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen Datenschutzgesetze verstößt oder auf andere Weise Ihre Datenschutzrechte verletzt wurden, können Sie bei der Aufsichtsbehörde Beschwerde einlegen. Die auf dem Gebiet Polens zuständige Aufsichtsbehörde ist der Präsident des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten in Warschau.

20. Prüfung des Antrags.

Wenn Sie uns einen Antrag auf Ausübung eines bestimmten Rechts stellen, wird die Antwort auf den Antrag innerhalb eines Monats nach Eingang des Antrags erteilt. Wenn wir eine Verlängerung benötigen, werden wir Sie über die Gründe für die Verlängerung informieren.

Die Antwort auf Ihre Anfrage erfolgt an die E-Mail-Adresse, von der aus Sie die Anfrage senden, und im Falle von Anfragen per Post per Post an die von Ihnen angegebene Adresse, es sei denn, der Inhalt des Schreibens zeigt den Wunsch an, eine Rückmeldung an die E-Mail-Adresse zu erhalten (in diesem Fall sollten Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben).

21. Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte.

Bei der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten achten wir darauf, dass das Sicherheitsniveau so hoch wie möglich ist, weshalb Ihre Daten nur an Partnerunternehmen weitergegeben werden, die im Voraus sorgfältig ausgewählt und an vertragliche Verpflichtungen gebunden sind.

Im Zusammenhang mit den auf unserer Website angebotenen Dienstleistungen und Produkten können Ihre Daten an Unternehmen weitergegeben oder zur Verfügung gestellt werden, die unser Geschäft unterstützen, ohne die wir unsere Verpflichtungen nicht erfüllen könnten.

Ihre personenbezogenen Daten können in unserem Namen von Unternehmen wie IT-Subunternehmern, die an Daten-Hosting-Diensten beteiligt sind, E-Mail-Dienstleistern oder Unternehmen, die Social-Media-Profile in unserem Namen verwalten, verarbeitet werden.

Schließlich können wir Ihre Daten gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen an Dritte oder Behörden weitergeben, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist (z. B. durch Anordnung einer Behörde oder eines Gerichts).

22. Datenübermittlung außerhalb des EWR.

Ihre über den Online-Dienst erhobenen Daten werden innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums verarbeitet.

23. Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten ernannt, um die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Datenverarbeitung zu erhöhen. Für Fragen zur Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie sich per E-Mail an den Datenschutzbeauftragten wenden: iodo@smartwork.pl oder telefonisch: +48 730 330 760.

24. Änderungen der Datenschutzerklärung.

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit zu ändern, um sicherzustellen, dass wir jederzeit alle geltenden gesetzlichen Anforderungen erfüllen.
Version: April 2019

+48 731 365 709
info@smartwork.pl
Mo - Fr 8:00 - 18:00 Uhr
Sonntag - geschlossen
Rynek 1a
58-100 Świdnica, Polska